Die SBB Areale im Gleisraum zwischen dem Zürich Hauptbahnhof und Altstetten gehören zu den letzten grossen Entwicklungsgebieten in der Stadt Zürich. Mit der anstehenden Transformation der SBB Werkstätten soll sich das 42’000 Quadratmeter grosse Gelände von einer Industrieanlage zu einem attraktiven Ort für gewerbliche und industrielle Innovationsbetriebe und Start-up Firmen sowie als Ort für Kultur entwickeln. Unter dem Namen Werkstadt Zürich wird in den kommenden 20 Jahren ein lebendiges Areal für Arbeit und Freizeit entstehen, das mit den angrenzenden Quartieren zu einem neuen Stadtraum zusammenwächst.

Werkstadt

… etabliert sich als Werkplatz für die urbane Produktion.

… versteht sich als Teil der Kreislaufwirtschaft.

… steht für eine nachhaltige Innenentwicklung.

… pflegt einen respektvollen Umgang mit dem historischen Bestand.

… ist Teil der Stadt Zürich und Treffpunkt im Quartier.

… transformiert sich im Dialog mit den Werkstädter:innen

News aus der Werkstadt

Projektwettbewerb für ersten Neubau entschieden.

Neben dem denkmalgeschützten Bestand soll entlang der Hohlstrasse, am heutigen Standort der «Stützliwösch», ein erster Neubau das Gesamtensemble auf dem Werkstadt-Areal ergänzen. Nun ist das Siegerteam des Projektwettbewerbs bekannt.

Details

Neue Ausstellung im Waschraum: Resonanzkörper.

Die Ausstellung «Resonanzkörper» holt den Raum mit Sound und Skulptur aus der Industriegeschichte ins gemeinsame Jetzt. Zu sehen an drei Wochenenden im Juni/Juli an der Hohlstrasse 420.

Details

«Factory Friday»: Urbane Produktion live erleben.

Beim «Factory Friday» erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen von verschiedenen Werkstädter:innen.

Details

Unsere Werkstädter:innen

Architektur & Design

Essen & Trinken

Gewerbe, Handwerk & Urbane Produktion

IT & Gaming

Kunst & Kultur

Sport & Fitness

Think Tanks